Die richtigen Brillengläser für Ihre Ansprüche!

Unser Glaspartner  bietet für jede Anforderung und Situation eine Vielzahl von Brillengläsern.

 

Wenn Sie sich schon einmal vorab informieren möchten, haben wir Ihnen hier die wichtigsten Glasmerkmale und Veredelungen aufgelistet:

Material:

Mineralgläser
Mineralische Gläser (sogenannte „Glasgläser“) sind lange Jahre das Standardmaterial zur Herstellung von Brillengläsern gewesen. Dank hoher Abbildungseigenschaften und harter Oberfläche, sowie Licht-, Säure- und Laugenbeständigkeit eignet es sich gut zur Herstellung von Brillengläsern. Nachteile sind das hohe Gewicht und die Bruch- und Splittergefahr.

Kunststoffgläser
Kunststoffgläser sind heute die meistgewählten Brillengläser (ca. 94% Marktanteil) und von der optischen Qualität mit mineralischen Gläsern vergleichbar.
Sie bieten jedoch einige entscheidende Vorzüge:

  • bis zu 70 % leichter gegenüber Mineralgläsern
  • bruchsicherer (Sicherheit z. B. beim Autofahren oder Sport)
  • beschlagen weniger schnell und stark bei großen Temperaturunterschieden
  • schützender UV-A Blocker bereits im Kunststoffmaterial enthalten

Glasdesign:

Ästhetik, Dicke und Gewicht eines Brillenglases werden durch die Flächengestaltung und durch das Brillenglasmaterial bestimmt, d.h. je höher die Dioptrien-Zahl, desto dicker und auch schwerer werden die Gläser Ihrer Brille.

Für einen optimalen Tragekomfort und ein besseres Aussehen bieten wir Ihnen höherbrechende Gläser an: 

Höherbrechend bewirkt, dass das Glas weniger dick sein muss, um Ihre Sehschwäche auszugleichen (… je dichter der molekulare Aufbau des Glasmaterials ist, umso stärker wird durchscheinendes Licht gebrochen und man benötigt bei gleicher Glasstärke weniger Glasmaterial).

Bei Brillengläsern gibt es außerdem zwei verschiedene Glasdesigns: Sie sind entweder sphärisch oder asphärisch geformt.

Sphärisch bedeutet in der Augenoptik, dass die Gläser über die gesamte Oberfläche eine gleichmäßige Krümmung aufweisen.

Asphärische Gläser haben hingegen eine zentral stärkere, nach außen hin abflachende Wölbung.
Diese Flächengestaltung der Gläser hat für Weitsichtige, aber auch insbesondere für Kurzsichtige klare Vorteile:
Brillen für Kurzsichtige haben dank asphärischer Gläser dünnere Außenränder und Brillen für Weitsichtige weisen eine geringere Mittendicke als sphärische Gläser auf.

Durch Kombination von höherbrechendem Glas mit asphärischen Flächen erhält man die dünnsten, leichtesten und elegantesten Brillengläser!

 

Veredelungen geben Brillengläsern im wahrsten Sinne des Wortes erst den letzten Schliff:

Hartschicht
Kunststoffgläser sind an der Oberfläche relativ weich und können somit schnell verkratzen. Um die Widerstandsfähigkeit bei Kunststoffgläsern zu erhöhen, ist unbedingt eine Hartschichtveredelung zu empfehlen.

Entspiegelung
Eine Entspiegelung reduziert deutlich die störenden Reflexionen auf den Brillenglasoberflächen. Das sieht nicht nur besser aus, sondern führt zu klarerem und deutlicherem Sehen, da mehr Licht ans Auge des Brillenträgers gelangt.

Clean-Coat
Eine zusätzliche Clean-Coat-Beschichtung glättet die Oberfläche der Gläser und erleichtert somit die Reinigung.

Lotus-Effekt
Unsere Premium-Beschichtung bietet dank neuester Nano-Technologie eine extrem glatte und harte Oberfläche. Die Gläser lassen sich durch den „Lotuseffekt“ (Wassertropfen perlen von der glatten Oberfläche ab) deutlich schneller reinigen, sind zusätzlich durch eine Top-Antistatik-Beschichtung extrem staubabweisend und bieten nochmals eine um 50% erhöhte Widerstandsfähigkeit gegen Verkratzen.

Tönung
Tönungen können in verschiedenen Intensitäten auf das Brillenglas aufgetragen werden. Neben den kosmetischen Aspekten schützen sie besonders vor Sonneneinstrahlung. Die Farbpalette dieser konstanten Tönungen ist bei Kunststoffgläsern fast unerschöpflich, wobei auch Verlauf-Farben möglich sind.

Lichtveränderlich
Lichtveränderliche (phototrope) Brillengläser färben sich je nach Intensität der UV-Einstrahlung dunkel ein,
wodurch die Brille einen gewissen Sonnenschutz erreicht. Moderne phototrope Kunststoffgläser färben sich heute extrem schnell ein und hellen sich, gegenüber früheren Produkten, wieder deutlich schneller auf.

Polarisation
Polarisierende Gläser beseitigen wirksam reflektierendes Sonnenlicht bzw. störende Spiegelungen, wie sie z.B. auf Wasseroberflächen, nassen Fahrbahnen oder Schnee auftreten.
Durch herausfiltern der Reflektionen wird ein blendfreies, kontrastreiches Sehen mit einer deutlich verbesserten Farbwahrnehmung ermöglicht.

Verspiegelung
Eine Verspiegelung wird in der Regel auf der Frontfläche von Sonnenbrillengläsern verwendet und dient z.B. als Schutzfunktion unter Extrembedingungen im Hochgebirge, da sie das Sonnenlicht reflektiert und somit weniger schädliche Lichtstrahlen (UV) ins Auge gelangen. Es gibt auch durchsichtige Verspiegelungen auf Sonnenbrillengläsern, die einen rein kosmetischen Effekt haben.

 

 

In einem persönlichen Beratungsgespräch können wir bei Lihra Optik individuell klären,

welche Veredelungen für Sie sinnvoll und notwendig sind!